Sozialministerin Cornelia Rundt besuchte Seniorenberatungsstelle EVASENIO

Am Freitagnachmittag, 17. Januar 2014, besuchte die Niedersächsische Sozialministerin Cornelia Rundt die im Stadtteil Eversten angesiedelte Seniorenberatungsstelle EVASENIO. Gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten und Bürgermeisterkandidaten Jürgen Krogmann, einigen Mitgliedern der SPD Eversten und dem designierten Vorsitzenden der AG60plus in Oldenburg, Wolfgang Weinert, wurde sie vom Evasenio-Vorstand begrüßt.

Von links: Jürgen Krogmann, Anke Heidenreich, Gundi Pape, Herbert Kaschlun, Marina Heffele, Helmut Ahlers. Albert Diddens, Cornelia Rundt und Wolfgang Weinert.
Sozialministerin Cornelia Rundt mit Oldenburgs Oberbürgermeisterkandidat MdL Jürgen Krogmann.

In der Diskussion kam man gemeinsam sehr schnell zu den wichtigen Punkten: wohnortnahe Anlaufstellen der offenen Altenhilfe, Veränderte Lebenssituation von Seniorinnen und Senioren in Stadt und Land, unzureichende Finanzierung der offenen Altenhilfe, Herausforderungen der Zukunft.

Schnelle Lösungen konnten selbstverständlich nicht geboten werden. Aber die hohe Kompetenz der Ministerin Rundt und dem zunehmenden Dialog in der Öffentlichkeit über das Thema lässt hoffen, dass sich langfristiges einiges bewegen wird.

Mehr Infos zu Evasenio findet man unter: www.evasenio.de